Startseite  Archiv   Exklusiv-Business.de

 

 
 
 

Exklusiv-Business.de

Die Entwicklung des Arbeits- und Ausbildungsstellenmarktes im Juli 2009

Erschienen am 30. Juli 2009

„Die Rezession der deutschen Wirtschaft hinterlässt auch im Juli Spuren auf dem Arbeitsmarkt. Außerdem gab es die üblichen jahreszeitlichen Belastungen durch die Sommerpause. Insgesamt sind die bis- herigen Auswirkungen des Abschwungs aber vergleichsweise moderat; vor allem die starke Nutzung der Kurzarbeit stabilisiert den Arbeitsmarkt.“, so fasste der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, die Entwick- lung des Arbeitsmarktes im Juli 2009 zusammen.
Arbeitslosenzahl im Juli:
+52.000 auf 3.462.000
Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich:
+252.000
Arbeitslosenquote im Juli:
+0,1 Prozentpunkte auf 8,2 Prozent
Die Arbeitslosigkeit ist von Juni auf Juli um 52.000 auf 3.462.000 gestiegen
West: +50.000 auf 2.368.000; Ost: +3.000 auf 1.094.000).
Eine Zunahme der unbereinigten Arbeits- losigkeit ist im Juli üblich. Das Saison-

bereinigungsverfahren errechnet für den Juli einen Rückgang von 6.000.
Hierfür hat ein Sondereffekt infolge der Neuausrichtung der arbeitsmarkt- politischen Instrumente eine Rolle gespielt; berücksichtigt man die gesamte Entlastung durch Arbeitsmarktpolitik – die von dem Sondereffekt dominiert wird – wäre die Arbeitslosigkeit saisonbereinigt im Juli schätzungsweise um 30.000 gestiegen.
Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 252.000 Arbeitslose mehr. Der Anstieg erklärt sich mit der schweren Rezession, in der sich die deutsche Wirtschaft befindet. Entlastend wirken Kurzarbeit und das rück- läufige Arbeitskräfteangebot (-151.000 im Jahresdurchschnitt 2009).
Bei der Interpretation der Arbeitslosendaten muss außerdem berücksichtigt werden, dass Ende 2007 vorruhestandsähnliche Regelun- gen ausgelaufen sind, die die Arbeitslosig- keit reduziert hatten. Personen, die 58 Jahre alt sind oder älter und früher diese Regelung in Anspruch genommen haben, werden nun als Arbeitslose gezählt. Die Quantifizierung

weiter lesen>

 

Impressum

2010-2017 Medienvertrieb-Schramm

Impressum

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter

weiter